Physiotherapie-Leistungen

Mechanische Diagnose & Therapie nach Mc Kenzie

PTS Physiotherapie - Ihre Praxis für Krankengymnastik in Hamburg Schenefeld

Mechanische Diagnose & Therapie nach Mc Kenzie

Dieses Konzept zur mechanischen Diagnose und Behandlung von Wirbelsäulenschmerzen wurde von dem neuseeländischen Physiotherapeuten Robin McKenzie in den sechziger Jahren entwickelt.

 

Das Phänomen, das dieser Technik zurunde liegt, ist die Fähigkeit den Schmerz positiv durch wiederholte Bewegung zu beeinflussen. Häufig ist es auf diese Weise möglich, auch bei akuten Schmerzen, diese deutlich zu reduzieren oder gar ganz zu beseitigen.

Ein Aspekt dieses Phänomens liegt in der Zentralisation des Schmerzes, was konkret bedeutet, dass Schmerzen dazu tendieren, aus den Armen oder Beinen zurück zu ihrem Ausgangspunkt an der Wirbelsäule zu wandern.

 

Die Ziele einer Behandlung nach Mc Kenzie liegen in der Aufklärung des Patienten über die Ursachen und Auswirkungen seiner Schmerzen und darin,  durch entsprechende Behandlungstechniken die Reduktion von Schmerzen bis zur völligen Beseitigung zu erreichen. Die Wiedererlangung von Beweglichkeit über regelmäßige Eigenübungen soll langfristig verhindern, dass die Schmerzen chronisch werden.

© Copyright 2013 by PTS Physiotherapie Schenefeld GmbH - Manuelle Therapie | Krankengymnastik | Massage | Lymphdrainage | PNF | Bobath